DIENSTAG 31.03.2015 • 19:00 Uhr • BVSA-Pokalfinale • gegen ASL Tigers

Countdown
abgelaufen


Seit

Ein Offensivfeuerwerk und ein Abschied…

Kilian

Im letzten Ligaspiel der Bodfeld Baskets, wollten sich die Blau-Weißen für die schmerzhafte Hinspielniederlage beim SV Empor Berlin rächen. Gut Vorbereitet und mit allen, außer Kevin Weber, an Board starteten die Oberharzer mit einer aggressiven Verteidigung in die Partie. Bis auf den Litauer KJ, waren bei keinem Oberharzer Foulprobleme zu finden. Dennoch lief es in der Offensive noch etwas holperig für Blau-Weiß und so kam es zu einer knappen 18:14 Führung nach dem ersten Viertel.

Im Hinspiel war es vor allem der Schütze Sean Michael Jackson, der die Oberharzer aus der Halle fegte. Dieser wurde, fast die gesamte Spielzeit über, von Leslie Addo in Ketten gelegt. Addo ließ den Berliner nicht ins Spiel finden und hielt den sonstigen Topscorer der Gäste auf 5(!) Punkten!!! Defensiv gewohnt stark, fand man am Offensiven Brett einfach kein Mittel, gegen sehr passiv verteidigende Berliner. Somit blieb das Spiel zur Halbzeit spannend und war arm an Punkten.

Die Halbzeitpause wurde dafür genutzt – „DANKE“ zu sagen. Assistenztrainer Kilian Klankers, wurde vor der ganzen Halle, mit einem ganz besonderen Geschenk, verabschiedet. Er wird aufgrund seiner beruflichen Zukunft die Bodfeld Baskets im Sommer verlassen. Der Verein möchte sich auch hier noch einmal für die selbstlosen und stets hochmotivierten Dienste von Kilian bedanken!

Die Marchrichtung für die 2. Hälfte schien deutlich zu sein – Offensiv aktiver werden! Dies geschah dann auch, allerdings fanden die Berliner immer wieder den Weg zum Korb und hielten das Spiel spannend. Somit war auch nach 30 Minuten und einem Offensiven dritten Viertel auf beiden Seiten (30:29) das Spiel noch nicht entschieden. Mit einer kleinen 63:56 Führung, ging es in den Schlussabschnitt.

Candido Matoso musste sehr früh mit 4 Fouls auf der Bank Platz nehmen, somit mussten die Hausherren auf Ihren einzigen Center verzichten und Michael Harvey musste auf Position 5 ausweichen. Die Defensive war dadurch stark geschwächt und man musste wieder 27 Punkte hin nehmen. Dafür spielte Blau-Weiß im Angriff, wie auch im dritten Viertel immens schnell und treffsicher. 32 Punkte erzielten die Brockenfighter im letzten Spielabschnitt und besiegelten damit den Abstieg der Gäste.

Die Trikotverlosung nach dem Spiel war ein voller Erfolg und ein würdiger Abschied von den Oberharzer Fans. Doch ganz vorbei ist die Saison der BBO noch nicht. Kommenden Dienstag den 31.03. gastieren die Aschersleben Tigers, in der Bodfeld-Halle zum BVSA-Pokalfinale – als absoluter Saisonhöhepunkt! Einlass hierfür ist 18.15 Uhr, während das Kräftemessen um 19 Uhr beginnt…

Punkteverteilung: Addo (16), Harvey(23), Jakstas (24), Matoso (15), Primorac (11), Saran (2), Wache(4)

Photo: Fokus-Fotostudio.de

Kilian

  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren

22. Spieltag
28.03.2015
BBO- SV Empor Berlin

95- 83

!WIR SIND MEISTER!

Aktuelle Tabelle

!WIR SIND MEISTER!

BBO 36
Tiergarten ISC 99 32
Berlin Baskets 26
VfB Hermsdorf 24
DBV Charlottenburg/Tusli 22
USV Potsdam 22
SSC Südwest Berlin 21
BG Zehlendorf 20
USV Halle Rhinos 18
ALBA Berlin 2 18
SV Empor Berlin 18
SV Berliner Brauerein 06



 

Neue Forumsbeiträge

Keine Beiträge vorhanden