DIENSTAG 31.03.2015 • 19:00 Uhr • BVSA-Pokalfinale • gegen ASL Tigers

Countdown
abgelaufen


Seit

Auswärts dominiert – Weichen sind gestellt

Leslie Bday

Am 19.Spieltag der 2.Regionalliga Nord-Ost, sollten die Bodfeld Baskets Oberharz, Ihre bis Dato wohl stärkste Saisonleistung abliefern. Zu Gast beim USV Potsdam, standen die Blau-Weißen extrem unter Druck.

Tiergarten gewann unter der Woche bereits knapp gegen Hermsdorf und somit musste ein Sieg her um die Saisonentscheidung, nicht auf ein „Do or Die“ Spiel beim Verfolger zu fokussieren. Die Mannen um Coach Schäfer waren extrem konzentriert und kampfbereit und gingen direkt mit 2:6 in Führung. Vor allem die ständig wechselnde Verteidigung machte Potsdam zu schaffen.

Ein extrem schnelles „Fast break-Spiel“, brachte zählbares für die Oberharzer hervor und war der Grundstein für die Führung nach dem ersten Viertel. Die Brockenfighter mussten zwischenzeitlich mit 4 Kleinen (Addo, Saran, Wache, KJ) spielen, da Weber und Harvey Foulbelastet auf der Bank platznehmen mussten. Auch wenn dem USV in dieser Phase 6 Punkte aus dem Post gelangen, änderte dies nicht viel an der Führung. 17:24 nach den ersten 10 Minuten.

Im zweiten Viertel verteidigten die Baskets noch aggressiver und intensiver und ließen nur noch 15 Punkte der Gastgeber zu. Vor allem KJ und Matoso hatten richtig Lust zu Punkten und warfen die Oberharzer weiter Richtung sichere Tabellenführung. Die Offensive wurde zwar etwas behäbiger, doch durch die starke Defensive wurde die Führung bis zur Halbzeit auf 11 Punkte ausgebaut.

Egal was in der Kabine passiert ist, es war genau das richtige. Das Team kam wie ein echter Tabellenführer aus der Pause. Potsdam fand einfach kein Mittel gegen die Press und Zonenverteidigung der Harzer und Offensiv punkteten nun vor allem Harvey und Addo. Mit nur 12(!) zugelassenen Punkten und 24 erzielten Zählern war das Spiel nach 30 Spielminuten entschieden. 44:67 vor dem letzten Viertel.

Nun konnte wieder durch gewechselt werden und die Spieler bedanken sich beim Trainergespann. Jeder Spieler trug sich in die Punkteliste ein, auch wenn durch die vielen Wechsel der Vorsprung schmolz, änderte dies nichts am Start-Ziel Sieg der BBO.

„Ich habe mich etwas geärgert, dass wir am Ende so viele Punkte kassiert haben. Gern hätte ich einen Hacken an unsere immer besser werdende Verteidigung gemacht. Die Jungs können nächste Woche unseren Zuschauern beweisen, dass unser Training nicht umsonst ist und wir mit zunehmenden Saisonverlauf immer besser werden! Heute haben wir Auswärts dominiert - die Weichen sind für unsere Fans gestellt. Wir wollen unbedingt zu hause feiern!“ BBO-Coach Christian Schäfer.

Am kommenden Samstag empfangen die Bodfeld Baskets den DBV Charlottenburg/Tusli. Sollten die Oberharzer in eigener Halle ab 20 Uhr gewinnen, ist der Aufstieg sicher und es darf zusammen mit allen vor Ort ordentlich gefeiert werden!!!

Punkteverteilung: Addo(14), Harvey(18), Jakstas(22), Matoso(15), Saran(7), Wache(3), Weber(1)

Photo: Fokus Fotostudio

  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren

22. Spieltag
28.03.2015
BBO- SV Empor Berlin

95- 83

!WIR SIND MEISTER!

Aktuelle Tabelle

!WIR SIND MEISTER!

BBO 36
Tiergarten ISC 99 32
Berlin Baskets 26
VfB Hermsdorf 24
DBV Charlottenburg/Tusli 22
USV Potsdam 22
SSC Südwest Berlin 21
BG Zehlendorf 20
USV Halle Rhinos 18
ALBA Berlin 2 18
SV Empor Berlin 18
SV Berliner Brauerein 06



 

Neue Forumsbeiträge

Keine Beiträge vorhanden