DIENSTAG 31.03.2015 • 19:00 Uhr • BVSA-Pokalfinale • gegen ASL Tigers

Countdown
abgelaufen


Seit

Charakter bewiesen – Tabellenführung verteidigt!

000001

Am Samstag in Berlin, gab es eine völlig neue Situation für die Oberharzer Basketballer. Die Routiniers der Spielgemeinschaft DBV/Tusli, dominierten die erste Hälfte vor allem mit einer starken Defensivleistung.

Dabei fingen die Blau-Weißen extrem stark an. Die 4 Postmove- Punkte von Garcia Nivar wurden mit einem 3 Punkte Wurf, der Gastgeber aus Berlin gekontert. Danach nahm sich Spielmacher Primorac ein Herz von ganz weit außen – drin. Nach 3 Spielminuten stand es bereits 9:3 für die Baskets.

Daraufhin zogen die Hauptstädter ihre Verteidigung an, woraufhin der BBO nichts mehr gelang. 5 Minuten lang, mussten die Oberharzer einen 12:2 lauf, gegen sich, hin nehmen. Vor allem Hönicke, Center der Berliner, stellte die Oberharzer Defensive vor enorme Probleme und sorge mit 8! Punkten im ersten Viertel für den 19:15, Rückstand der Elbingeröder.

Bodfeld Baskets im zweiten Spielabschnitt komplett Ideenlos im Offensivspiel. Zwar mit verteiltem Scoring, allerdings gelangen auch nur schwache 13 Punkte. Die Gastgeber hingegen, machten genau da weiter, wo Sie aufgehört hatten. Wieder wurden Sie von Hönicke getragen, der zur bereits Halbzeit 15 Punkte verbuchen konnte. Halbzeitstand 36:28 für die Berliner, in einer Defensiv geprägten Partie.

Egal welche Worte in der Kabine gefallen sind, egal was passiert es, es war genau das, was die Bodfeld Baskets brauchten. Nun war es eine aggressive Verteidigung, die Charlottenburg fast keine Möglichkeiten mehr gab. Die Berliner spielten fast ausschließlich über Hönicke und Linnartz, darauf konnte sich die BBO schnell einstellen und ließen nur 12 Punkte zu. Im Angriff hieb sich vor allem ein Oberharzer hervor. Leslie Addo. Er drückte mit 8 Punkten im dritten Viertel, dem Spielabschnitt seinen eigenen Stempel auf! 53:48 – Spiel gedreht

Spiel gedreht - ja, Spiel vorbei – nein!

Es begann ein Schlussviertel mit anscheinend fehlender Verteidigung auf beiden Seiten. Die Oberharzer verteidigten die Schnellangriffe der Berliner extrem schlecht! Auf Seiten der Gäste hatte Michael Harvey extrem viel Lust, mit unglaublichen 15 Punkten im letzten Viertel zwang er Berlin zum „Stop the Clock“ Spiel (schnell Foulen, um die Uhr anzuhalten und den Gegner an die Freiwurflinie schicken). Die Berliner hatten Ihre Hausaufgaben gemacht und schicken den vermeidlich schwächsten Freiwerfer der Oberharzer Marko Primorac (37,5% vor dem Spiel) an die Linie. Dieser bewies, wie cool ein Spieler seines Formats in solchen Situationen bleibt und versenkte 8 von 10 Freiwürfen und besiegelte damit den 80:72 Auswärtserfolg der Bodfeld Baskets Oberharz.

„Wir waren heute einfach fokussiert, weil wir wussten, dass die Freiwürfe heute das Spiel entscheiden können. Es ist schön wenn etwas so klappt, wie man es sich vornimmt.“ So Primorac zur 67 %-igen Freiwurfquote des Teams.

Jetzt sind alle Augen nur noch auf ein Spiel gerichtet. Die Bodfeld Baskets empfangen am kommenden Samstagabend den 06.12.2014 in der heimischen Bodfeld-Halle den Tabellenzweiten Tiergarten SC 99. Das Spiel verspricht Spannung, bis zur letzten Minute, denn der Sieger der Partie – wird als Tabellenführer vom Platz gehen! Anpfiff ist wie immer 20 Uhr. Die Nachfrage zum Spitzenspiel ist jetzt bereits riesen groß!

Punkteverteilung: Addo(15), Garcia Nivar(9), Harvey(24), Jakstas(6), Matoso(10), Primorac(15), Wache(1)

2014 11 08 148 Baskets - Halle

  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren

22. Spieltag
28.03.2015
BBO- SV Empor Berlin

95- 83

!WIR SIND MEISTER!

Aktuelle Tabelle

!WIR SIND MEISTER!

BBO 36
Tiergarten ISC 99 32
Berlin Baskets 26
VfB Hermsdorf 24
DBV Charlottenburg/Tusli 22
USV Potsdam 22
SSC Südwest Berlin 21
BG Zehlendorf 20
USV Halle Rhinos 18
ALBA Berlin 2 18
SV Empor Berlin 18
SV Berliner Brauerein 06



 

Neue Forumsbeiträge

Keine Beiträge vorhanden