DIENSTAG 31.03.2015 • 19:00 Uhr • BVSA-Pokalfinale • gegen ASL Tigers

Countdown
abgelaufen


Seit

Overtimekrimi mit Happy End

Endergebnis

Die Vorzeichen für die Basketballpartie am Samstagabend standen alles andere als gut für die Jungs vom Brocken. Kapitän Robert Sturcel trat die Auswärtsfahrt gar nicht erst an, Michael Harvey noch nicht vollständig genesen und Kevin Weber erst seit 3 Tagen wieder im Training. (wir berichteten bereits)

„Wir hatten uns auf die Systeme von Südwest vorbereitet. Bevor wir den Run kurz vor Ende des Viertels kassiert haben, war ich zufrieden mit der Defensivleistung.“ Kilian Klankers zum schwachen Start der Baskets.

Die Partie startete sehr Defensiv auf beiden Seiten und so stand es nach 6 Minuten gerade einmal 7:7. Nach der Aggressiven Verteidigung von ALBA vergangenes Wochenende, waren die Baskets wohl überrascht vom vielen Platz im Drei-Punkte-Bereich und nach Pick and Roll Aktionen. „Wir haben im ersten Viertel Probleme gehabt mit so viel Platz, mit zunehmender Spielzeit haben wir es dann besser verstanden, den offenen Mann zu finden und die einfachen Würfe zu treffen.“ So Marko Primorac (Point Guard) der BBO. Dank Offensiv zu harmloser Oberharzer ging das erste Viertel mit 17:13 an den SSC Südwest Berlin.

Im zweiten Viertel konnte dann endlich das gewünschte Offensivfeuerwerk gezündet werden. Defensiv blieb man auf dem mittelmäßigen Niveau des ersten Spielabschnitts mit der Ergänzung, dass die Foulauswahl der Baskets denkbar ungünstig war. So musste beispielsweise Kevin Weber mit 2 Fouls in Folge, trotz erst kurzer Spielzeit, wieder auf der Bank Platz nehmen. Das zweite Viertel ging mit unglaublichen 30 erzielten Punkten an die Basketballer vom Brocken. Halbzeitstand 34:43 – spielt gedreht.

Nach der Halbzeit begann der Basketballkrimi. Der Gastgeber jetzt mit aggressiverer Verteidigung und allen 3 Schlüsselspielern gleichzeitig auf dem Feld, brachte die Gäste immer wieder in Foulprobleme und machten so eine starke Defensive schwer. Südwest drehte das Spiel in dieser Phase vor allem mit Hilfe von Stehlmann(16) und Modersitzki(18). 62:60 vor dem letzten Spielabschnitt.

Bodfeld Baskets zeigte nun Charakter. Immer wieder wurden Fouls gezogen, doch dank der schwachen Freiwurfquote blieb das Spiel ein einziges hin und her. Dreier vom SSC Topscorer Klink 71:68 – doch Scharfschütze KJ Antwortete prompt mit seinem Distanzwurf – 71:71. In der Halle verstand man sein eigenes Wort nicht mehr. Noch 30 Sekunden zu spielen 76:79. Ein Offensivrebound der Berliner – lay up-Foul – And One –drin (79:79). Baskets nutzten Ihre letzte Wurfchance in Person von Michael Harvey nicht und somit ging es in die Overtime.

In den nächsten 5 Minuten gab es nur eine Ansage, sauber und hart verteidigen und tatsächlich – bis auf einen Dreier, kassierten die Oberharzer nicht einen einzigen Korb. Für die Blau-Weißen übernahm vor allem US-Boy Michael Harvey (32Punkte) das Ruder. Noch 90 Sekunden zu spielen, als Matoso und Harvey mit ihren 2 Monsterblocks den Sack zu machten. Bei Abpfiff (82:88) war die Freude riesig.

Durch den Sieg schieben sich die Bodfeld Baskets vorerst an die Tabellenspitze.

Nun geht es darum, sich auf den kommenden Gegner (VfB Hermsdorf) in eigener Halle am Samstag 18.10. zu konzentrieren.

Punkteverteilung: Addo5, Nivar12, Harvey32, Jakstas7, Matoso18, Primorac12, Wache, Weber2

Siegerphoto

  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren

22. Spieltag
28.03.2015
BBO- SV Empor Berlin

95- 83

!WIR SIND MEISTER!

Aktuelle Tabelle

!WIR SIND MEISTER!

BBO 36
Tiergarten ISC 99 32
Berlin Baskets 26
VfB Hermsdorf 24
DBV Charlottenburg/Tusli 22
USV Potsdam 22
SSC Südwest Berlin 21
BG Zehlendorf 20
USV Halle Rhinos 18
ALBA Berlin 2 18
SV Empor Berlin 18
SV Berliner Brauerein 06



 

Neue Forumsbeiträge

Keine Beiträge vorhanden