DIENSTAG 31.03.2015 • 19:00 Uhr • BVSA-Pokalfinale • gegen ASL Tigers

Countdown
abgelaufen


Seit

„Unser Verletzungspech wird Spiele entscheiden“

Robert-KH

Nicht irgendeine Aussage, sondern ein Zitat von Coach Schäfer nach dem Sieg gegen Alba Berlin 2. Das Verletzungspech scheint wie ein schwarzer Schatten hinter den zwei starken Ergebnissen der beiden Spieltage zu stehen.

Kurz vor Anpfiff der Partie entschied sich Garny Nivar die Basketballschuhe, nach einer Woche Trainingspause, trotz leichter Achillessehnenreizung, zu schnüren um dem dezimierten Kader zur Seite zu stehen.

„Es war eine Frage der Ehre für mich, meinem Team zu helfen“ So der Spanier, der sich selber mit einer starken Partie (14 Pkt.) belohnte.

Im ersten Viertel starteten die Bodfeld Baskets mit aggressiver Defensive und tollem Fastbreak-Spiel. Dann kam die Szene, die die komplette Bodfeld-Halle in ein tiefes Schweigen hüllte. Gerade einmal 4 Minuten im ersten Viertel gespielt, kam Kapitän Robert Sturcel von der Bank ins Spiel. Bei seiner ersten Offensivaktion landet der Slowake ungünstig und blieb mit kreidebleichem Gesicht am Boden liegen. Sofort wird er ins Krankenhaus gebracht. Eine endgültige Diagnose steht noch aus. Von diesem Rückschlag sichtlich geschockt wurden die Oberharzer etwas nachlässiger und so konnte Alba noch einmal den Rückstand verkürzen. 24:14 Viertelende aus Sicht der Gastgeber.

Die physische und aggressive Verteidigung der Bundesligareserve stellte die Blau-weißen, vor allem Mental, auf die Probe. Durch dumme Aktionen, wie das unsportliche und gleich darauf technische Foul von Richard Wache kam Alba immer wieder zurück ins Spiel. Coach Schäfer betonte immer wieder, die Ruhe zu bewahren und sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Das zweite Viertel ging mit 16:17 an die Gäste zum 41:31 Halbzeitstand.

Im dritten Viertel lief dann auf beiden Seiten wenig Zusammen. Alba hatte keine Probleme mehr mit der Pressverteidigung der Oberharzer und die Baskets sahen schlecht aus im Ballvortrag. In diesem Spielabschnitt gab es viele Ballverluste auf beiden Seiten, gepunktet wurde fast ausschließlich mit Ablauf der 24 Sekunden Uhr. Kein ansehnliches Spiel im dritten Viertel, aber das sollte sich in der spannenden Schlussphase ändern. 57:48 nur noch eine 9 Punkte Führung der Oberharzer vor dem letzten Spielabschnitt.

„Dieses Spiel konnten wir am Ende nur in der Defense entscheiden“ meinte Assistenztrainer Kilian Klankers kurz nach Abpfiff.

Bodfeld Baskets, außer Richard Wache, ohne Foulprobleme nun mit intensiverer Verteidigung. Es wurde kein einziger Korbleger mehr zugelassen. Alba konnte nur 15 Punkte erzwingen und musste nun, aufgrund der Zeitprobleme, immer wieder ein Foul nehmen. Die Gastgeber in dieser Phase einfach fokussiert, trafen Ihre Freiwürfe und schafften damit das zu deutliche Endergebnis 80:67.

„Alba hat stark verteidigt und hätte uns wohl ohne das Stoppen der Uhr unter 75 Punkten gehalten. Letzten Endes hat uns das erste Viertel am Leben gehalten, so wird in Zukunft nicht funktionieren. Dennoch nehmen wir die Punkte natürlich gern mit und widmen den Sieg, mit den besten Genesungswünschen, unserem Kapitän Robert. Michael seine Verletzung ist schlimmer als gedacht und sein Einsatz nächste Woche bei Südwest ist fraglich. Robert ist auf unbestimmte Zeit komplett raus… Für mich nimmt das keinen schönen Verlauf, unser Verletzungspech wird Spiele entscheiden.“ Coach Schäfer deutlich angefressen am Montagmorgen.

Ein Lichtblick für die Bodfeld Baskets, Kevin Weber steigt voraussichtlich Mitte der Woche ins Training ein. Am kommenden Wochenende muss der stark dezimierte Kader zum SSC Südwest Berlin reisen.

Punkteverteilung: Addo(11), Nivar(14), Harvey(25), Jakstas(13), Matoso(6), Primorac(9), Sturcel, Wache(2)

Auf dem Photo , direkt aus dem Krankenhaus, kann er zumindest wieder stehen.

Robert-KH

  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren
  • Sponsoren

22. Spieltag
28.03.2015
BBO- SV Empor Berlin

95- 83

!WIR SIND MEISTER!

Aktuelle Tabelle

!WIR SIND MEISTER!

BBO 36
Tiergarten ISC 99 32
Berlin Baskets 26
VfB Hermsdorf 24
DBV Charlottenburg/Tusli 22
USV Potsdam 22
SSC Südwest Berlin 21
BG Zehlendorf 20
USV Halle Rhinos 18
ALBA Berlin 2 18
SV Empor Berlin 18
SV Berliner Brauerein 06



 

Neue Forumsbeiträge

Keine Beiträge vorhanden